Angebote zu "Sommer" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Senftenberg
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was war vor dem Ilse-See?, fragen die Leute seit einiger Zeit. Noch vor zehn Jahren gab es den Tagebau Meuro als letzten in dieser Region. Dank der reichen Braunkohlevorkommen war Senftenberg "Energiemittelpunkt" der ehemaligen DDR. Nach 1990 verlor die Braunkohle ihre Bedeutung und das Naherholungszentrum "Senftenberger See" (1973) entwickelte sich weiter zu einer attraktiven Urlauberregion mit ausgedehnten Wäldern und Wasserlandschaften wie dem jetzt entstehenden Ilse-See, der seit 2007 geflutet wird. Die Senftenberger Erika Jantzen und Norbert Jurk haben 167 bisher meist unveröffentlichte Bilder zusammengestellt, die erneut die DDR-Geschichte der einstigen Bergarbeiterstadt illustrieren. Sie unternehmen eine Wanderung von Nord nach Süd durch Senftenberg, erzählen von den beiden ältesten Schulen der Stadt, vom größten Güterumschlag- und Rangierbahnhof des Bezirkes Cottbus und von HO- und Konsum-Versorgungseinrichtungen wie dem "Seeblick". Nachdenkliches bieten die Aufnahmen vonden Abrisshäusern und Straßen in Senftenberg-Nord, die dem Bergbau weichen mussten. Der Leser kann Altes wiederentdecken, die Stadt Senftenberg mit ihren Menschen erleben und beim Spaziergang am Elsterdamm vom Sommer in dieser See-Region träumen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Senftenberg
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Was war vor dem Ilse-See?, fragen die Leute seit einiger Zeit. Noch vor zehn Jahren gab es den Tagebau Meuro als letzten in dieser Region. Dank der reichen Braunkohlevorkommen war Senftenberg "Energiemittelpunkt" der ehemaligen DDR. Nach 1990 verlor die Braunkohle ihre Bedeutung und das Naherholungszentrum "Senftenberger See" (1973) entwickelte sich weiter zu einer attraktiven Urlauberregion mit ausgedehnten Wäldern und Wasserlandschaften wie dem jetzt entstehenden Ilse-See, der seit 2007 geflutet wird. Die Senftenberger Erika Jantzen und Norbert Jurk haben 167 bisher meist unveröffentlichte Bilder zusammengestellt, die erneut die DDR-Geschichte der einstigen Bergarbeiterstadt illustrieren. Sie unternehmen eine Wanderung von Nord nach Süd durch Senftenberg, erzählen von den beiden ältesten Schulen der Stadt, vom größten Güterumschlag- und Rangierbahnhof des Bezirkes Cottbus und von HO- und Konsum-Versorgungseinrichtungen wie dem "Seeblick". Nachdenkliches bieten die Aufnahmen vonden Abrisshäusern und Straßen in Senftenberg-Nord, die dem Bergbau weichen mussten. Der Leser kann Altes wiederentdecken, die Stadt Senftenberg mit ihren Menschen erleben und beim Spaziergang am Elsterdamm vom Sommer in dieser See-Region träumen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Road Atlas
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Road Atlas ab 34.9 € als gebundene Ausgabe: Straßenfotografie von Helen Levitt bis Pieter Hugo; Katalogbuch zur Ausstellung in Rüsselsheim Opelvillen 17. 08. -16. 10. 2011; in Cottbus Kunstmuseum Dieselkraftwerk 11. 07. -26. 08. 2012; in Erfurt Kunsthalle Frühjahr 2013; in Frankfurt a. M. DZ Bank Sommer 2013. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Road Atlas
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Road Atlas ab 34.9 EURO Straßenfotografie von Helen Levitt bis Pieter Hugo; Katalogbuch zur Ausstellung in Rüsselsheim Opelvillen 17. 08. -16. 10. 2011; in Cottbus Kunstmuseum Dieselkraftwerk 11. 07. -26. 08. 2012; in Erfurt Kunsthalle Frühjahr 2013; in Frankfurt a. M. DZ Bank Sommer 2013. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
André Lenz
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

André Lenz ( 19. November 1973 in Mülheim an der Ruhr) ist ein deutscher Fußballspieler. Seit Sommer 2004 steht der Torwart beim deutschen Bundesligisten VfL Wolfsburg unter Vertrag. Lenz spielte in der Jugend für TV Asberg und KFC Uerdingen 05. 1990 wechselte er zum Wuppertaler SV, wo er ab 1992 zum Profikader gehörte. Von 1992 bis 1994 spielte er mit Wuppertal in der 2. Bundesliga und danach in der Regionalliga West/Südwest. Im Januar 1997 wechselte er zum Ligarivalen Alemannia Aachen, mit dem ihm 1999 die Rückkehr in die 2. Bundesliga gelang. Nach zwei Jahren als Stammtorwart in der 2. Bundesliga wechselte er 2001 zu Energie Cottbus in die Bundesliga. In seinem zweiten Jahr bei Energie konnte er sich als Stammtorwart etablieren und verdrängte Tomislav Piplica.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Jahrgang 1920
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor schildert seine Kindheit mit den Geschwistern in Cottbus unter dem strengen Regiment des ungeliebten Vaters, die Mutter ist Erbin eines großen Vermögens. Nach der Scheidung folgt der Umzug nach Hamburg. Die Schulzeit am Wilhelm-Gymnasium ist geprägt von den Einflüssen der Nazi-Herrschaft und den Auseinandersetzungen mit nazigefälligem Schuldirektor. Es folgt ein Schulverweis, Fortsetzung der Schullaufbahn am Heinrich-Hertz-Gymnasium, Abitur 1938. Die Familie lebt entweder in der Stadtwohnung in Hamburg oder im Sommerhaus in Witzhave/Sachsenwald. Nach dem Abitur mit 17 Jahren Einberufung zum Arbeitsdienst in Ostpreußen. Nach der Entlassung aus dem RAD erfolgt der Studienbeginn in Freiburg - Medizin, Philosophie (Heidegger) und Jura. Während der Studentenzeit ist das Leben geprägt von bedenkenloser Leichtigkeit. Es entfacht sich eine neue Liebe, Helena, eine englische Jüdin, sie studiert ebenfalls Philosophie bei Heidegger, die Zukunft wird gemeinsam geplant. Am 1.9.1939 bricht der zweite Weltkrieg aus. Die schwierigen Umstände vor, während und nach Ende des zweiten Weltkriegs haben bei ihm Spuren hinterlassen Religion und Glaube, Macht und politische Fehlentscheidungen haben zerstörerische Auswirkungen gezeigt.Das Medizinstudium wird in Hamburg fortgesetzt, es folgt die Einberufung zur Grundausbildung, anschließend Versetzung zur Sanitäts-Ersatz-Abteilung X in Neumünster, später Sanitätsschule in Hamburg. Nach bestandener Sanitätsprüfung 1941 Versetzung an die russische Front. Beförderung zum Sanitätsfeldwebel, Fronturlaub zur Fortsetzung des Studiums in Hamburg. Nach Bestehen des Physikums Beförderung zum Feldunterarzt, 1942 Rückkehr an die russische Front zur Sanitätskompanie. Vormarsch in Richtung Stalingrad, während eines Versuches, russische gegen deutsche Verwundete auszutauschen, kommt es zu einer schweren Granatsplitterverwundung. Claus Zander wird bewusstlos ausgeflogen ins Feldlazarett Rostow/Don. Sommer 1943 in Hamburg, Übernahme eines Sanitätsbunkers. Dann folgen nacheinander Versetzungen an unterschiedliche Fronten, u.a. um an der Ardennen-Offensive teilzunehmen. Nach Kriegsende 1947 Staatsexamen in Hamburg.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wasserbüffel in der Landschaftspflege
54,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen 15 Jahren wurde die Haltung von Wasserbüffeln in Deutschland immer beliebter. Die vermeintlich exotischen Tiere eignen sich nicht nur als Lieferanten des beliebten Mozzarellas, sondern auch als Landschaftspfleger im Naturschutz. Gleichwohl werden Beweidungsprojekte mit Wasserbüffeln immer noch kritisch beäugt. Der im Sommer 2008 gegründete IFWL hat sich seinem Namen entsprechend der 'Internationalen Förderung des Einsatzes von Wasserbüffeln in der Landschaftspflege' verschrieben. Unter anderem zu diesem Zweck wurden in den Jahren 2008 in Oldenburg und 2009 in Cottbus gemeinsam mit der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Tagungen veranstaltet, die einerseits erste Erfahrungen, andererseits juristische und praktische Grundlagen vermitteln sollten. Solche Erfahrungen wurden beispielsweise von Studierenden der BTU im Rahmen eines Beweidungsprojektes in der Spreeaue gewonnen. Der vorliegende Tagungsband fasst die Vorträge der beiden genannten Veranstaltungen zusammen. Dabei fanden Erfahrungsberichte ebenso wie Forschungsergebnisse und zukunftsweisende Visionen Eingang.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot
Wasserbüffel in der Landschaftspflege
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen 15 Jahren wurde die Haltung von Wasserbüffeln in Deutschland immer beliebter. Die vermeintlich exotischen Tiere eignen sich nicht nur als Lieferanten des beliebten Mozzarellas, sondern auch als Landschaftspfleger im Naturschutz. Gleichwohl werden Beweidungsprojekte mit Wasserbüffeln immer noch kritisch beäugt. Der im Sommer 2008 gegründete IFWL hat sich seinem Namen entsprechend der 'Internationalen Förderung des Einsatzes von Wasserbüffeln in der Landschaftspflege' verschrieben. Unter anderem zu diesem Zweck wurden in den Jahren 2008 in Oldenburg und 2009 in Cottbus gemeinsam mit der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Tagungen veranstaltet, die einerseits erste Erfahrungen, andererseits juristische und praktische Grundlagen vermitteln sollten. Solche Erfahrungen wurden beispielsweise von Studierenden der BTU im Rahmen eines Beweidungsprojektes in der Spreeaue gewonnen. Der vorliegende Tagungsband fasst die Vorträge der beiden genannten Veranstaltungen zusammen. Dabei fanden Erfahrungsberichte ebenso wie Forschungsergebnisse und zukunftsweisende Visionen Eingang.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.02.2020
Zum Angebot