Angebote zu "Geschichten" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

Cottbus - Geschichten und Anekdoten. Der Star i...
4,30 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Cottbus - Geschichten und Anekdoten
11,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Vieles war und ist möglich in Cottbus/ Chósebuz, der zweisprachigen Stadt. Ernsthaftes und Heiteres von Leuten und Ereignissen, von Gegenwärtigem und Vergangenem erzählen die Geschichten in diesem Buch. Jederzeit ein Trip zu den Sternen gefällig? Eine Pyramide besonderer Art oder einen Aprilscherz mit Nachhall erleben? Schaffnern auf der Pioniereisenbahn? Und Fußball, besser Sport überhaupt! Mehr als ein halbes Hundert Olympiamedaillen gehen auf das Konto Cottbuser Athleten, und was sich um ein berühmtes Hochspringen oder Bahnfahren für Geschichten ranken ...Viel Vergnügen bei einer Lesereise durch die jüngere Geschichte von Cottbus!

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Cottbus - Geschichten und Anekdoten
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vieles war und ist möglich in Cottbus/ Chósebuz, der zweisprachigen Stadt. Ernsthaftes und Heiteres von Leuten und Ereignissen, von Gegenwärtigem und Vergangenem erzählen die Geschichten in diesem Buch. Jederzeit ein Trip zu den Sternen gefällig? Eine Pyramide besonderer Art oder einen Aprilscherz mit Nachhall erleben? Schaffnern auf der Pioniereisenbahn? Und Fußball, besser Sport überhaupt! Mehr als ein halbes Hundert Olympiamedaillen gehen auf das Konto Cottbuser Athleten, und was sich um ein berühmtes Hochspringen oder Bahnfahren für Geschichten ranken ...Viel Vergnügen bei einer Lesereise durch die jüngere Geschichte von Cottbus!

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Cottbus - Geschichten und Anekdoten
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Cottbus - Geschichten und Anekdoten ab 11 € als gebundene Ausgabe: Der Star im Sternchen Geschichten und Anekdoten. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Buch - Wäre ich du, würde ich mich lieben
16,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Wär doch gelacht! Horst Evers grandios komische Geschichten über Unbill und Tücken des Alltags.Warum erfindet der Mensch elektrische Zahnbürsten, aber keinen Mülleimer, der selbständig in den Hof runtergeht und sich ausleert? Gibt es eine Altersvorsorge, die auch schon in jungen Jahren glücklich und zufrieden macht? Wie hält man vor einem Kater dessen Kastration geheim? Wie die Tücken des Hier und Jetzt auch aussehen mögen: Horst Evers hat zwar nicht immer eine Lösung parat, kann aber so lustig und liebevoll davon erzählen, dass man schon wieder froh ist, dass es die Probleme gibt. Darüber hinaus absolviert Evers eine Ausbildung zum Wikinger, entdeckt mit seiner Tochter eklige Wörter ("Currywurstsmoothie") und bringt die wahren Gründe ans Licht, warum der Berliner Flughafen einfach nicht fertig wird. Seine Exkursionen treiben ihn in einen Riss des Raum-Zeit-Kontinuums am Hauptbahnhof Witten, führen ihn zu existenziellen Fragen in Cottbus ("Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen darf?") und natürlich auch in die unendlichen Weiten der zwischenmenschlichen Beziehungen: "Wäre ich du, würde ich mich lieben." In seinem neuen Geschichtenband ist Horst Evers weit davon entfernt, auch nur einen einzigen Ratschlag zu erteilen, hilft aber trotzdem!Horst Evers, geb. 1967 in der Nähe von Diepholz in Niedersachsen, studierte Germanistik und Publizistik in Berlin. Er jobbte als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post und gründete 1990 zusammen mit Freunden die Textleseshow 'Dr. Seltsams Frühschoppen'. Horst Evers ist mehrfach preisgekrönt, u. a. erhielt er den Deutschen Kabarettpreis (2002) und den Deutschen Kleinkunstpreis (2008). Jeden Sonntag ist er auf radioeins zu hören. Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin.

Anbieter: yomonda
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Buch - Hektors tolle Family
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Hektor Hirsch kann sich glücklich schätzen. Er hat so ein schönes Heim und eine wirklich tolle Family. Alle zusammen sowie ihre Freunde haben höchst menschliche Eigenschaften und so müssen sie sich auch ganz typischen Alltagsproblemen stellen. Lasst sie uns mit einem Augenzwinkern begleiten, all die schönen Momente miterleben. Es gibt viel Spaßiges zu entdecken wie den Freizeitpark Schütteldurch in Waldeslust, aber auch schwierige Situationen zu bestehen und Veränderungen zu bewältigen. Werden sie diese meistern?Mevius, IngridIngrid Mevius wurde 1963 in Reichenbach/OL geboren. Unweit davon, in Melaune, wuchs sie auf. Jetzt lebt sie mit ihrem Mann in Rothenburg O/L. Sie hat zwei erwachsene Kinder, erlernte vier Berufe, wobei ihr die Tätigkeit als Katechetin besonders am Herzen liegt. Schon seit der Kinder- und Jugendzeit begleiteten sie Geschichten für Kinder. Es war immer ihr Wunsch, auf diesem Gebiet selbst kreativ zu werden. Das Schreiben macht ihr großen Spaß und sie möchte dies mit ihren Lesern teilen. Sarah Gosdschan illustrierte mit viel Fleiß und Herzblut dieses Vor- und Erstlesebuch für Grundschüler. Sie ist in Dresden freischaffend künstlerisch tätig und unterrichtet in Cottbus. Ihr gilt ein großes Dankeschön.

Anbieter: myToys
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Mitten aus'm Cottbuser DDR-Alltag
12,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Weißt du noch?Mit dieser Frage kramt der vorliegende Band in unseren Erinnerungen und fördert heitere und ernste Geschichten aus dem Cuttbusser DDR-Alltag zutage: Samstags war Badetag und alle 14 Tage große Wäsche. Gekocht wurde auf dem Kohleherd. Einen enormen Fortschritt bedeutete später die fernbeheizte Neubauwohnung im Plattenbau.Subbotniks sorgten für Gemeinschaft und Sonntagsausflüge führten in den Zoo oder zum Badesee Madlow ...Die Autorin erinnert an die "Spreewaldguste" und den "Kohleklau", quietschende Straßenbahnen, die erste Polizistin in der Stadt, die den Verkehr regelte, an Wohnungsnot und den 17. Juni 1953 in Cottbus.Sie erinnert an "Bück-dich- und Tauschware", die Fantasie der Menschen, die fast jeden Tag mit der "Mangelwirtschaft" konfrontiert waren, Selbstständige, die die Partei nicht wollte und große Betriebe wie das Textilkombinat Cottbus (TKC), wo Kleidung auch für den Westen produziert wurde, an Kindergarten-, Schulzeit und Jugendweihe, soziale Sicherheit und strenge Verbote, ein reichhaltiges offizielles Kulturprogramm und auch ans eher alternative "Forum K".Und wer erinnert sich nicht noch an den Auftritt von Karl Moik in der Stadthalle und Rockbands, die in "Kaisers Gaststätte" in Schmellwitz auftraten, die Nachtbar "Clou" oder Tanzlokale wie "Erichs Bierstuben", die "Friedensburg", "Winklers Ballhaus" in Ströbitz, "Stadt Cottbus", "Stadttor" oder die "Stadtsäle".Die Jugend ging ins "Café Süd", ins "Klubhaus der Jugend" und auf die Dörfer, ins "Kleine Spreewald" oder ins "Brunschwig ... Geschichten, Geschichten, Geschichten ...

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Mitten aus'm Cottbuser DDR-Alltag
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Weißt du noch?Mit dieser Frage kramt der vorliegende Band in unseren Erinnerungen und fördert heitere und ernste Geschichten aus dem Cuttbusser DDR-Alltag zutage: Samstags war Badetag und alle 14 Tage große Wäsche. Gekocht wurde auf dem Kohleherd. Einen enormen Fortschritt bedeutete später die fernbeheizte Neubauwohnung im Plattenbau.Subbotniks sorgten für Gemeinschaft und Sonntagsausflüge führten in den Zoo oder zum Badesee Madlow ...Die Autorin erinnert an die "Spreewaldguste" und den "Kohleklau", quietschende Straßenbahnen, die erste Polizistin in der Stadt, die den Verkehr regelte, an Wohnungsnot und den 17. Juni 1953 in Cottbus.Sie erinnert an "Bück-dich- und Tauschware", die Fantasie der Menschen, die fast jeden Tag mit der "Mangelwirtschaft" konfrontiert waren, Selbstständige, die die Partei nicht wollte und große Betriebe wie das Textilkombinat Cottbus (TKC), wo Kleidung auch für den Westen produziert wurde, an Kindergarten-, Schulzeit und Jugendweihe, soziale Sicherheit und strenge Verbote, ein reichhaltiges offizielles Kulturprogramm und auch ans eher alternative "Forum K".Und wer erinnert sich nicht noch an den Auftritt von Karl Moik in der Stadthalle und Rockbands, die in "Kaisers Gaststätte" in Schmellwitz auftraten, die Nachtbar "Clou" oder Tanzlokale wie "Erichs Bierstuben", die "Friedensburg", "Winklers Ballhaus" in Ströbitz, "Stadt Cottbus", "Stadttor" oder die "Stadtsäle".Die Jugend ging ins "Café Süd", ins "Klubhaus der Jugend" und auf die Dörfer, ins "Kleine Spreewald" oder ins "Brunschwig ... Geschichten, Geschichten, Geschichten ...

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Nichts mehr wie es war
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Hamburg Blankenese nach Cottbus! Aus einer schicken Stadtvilla an der Elbe in einen Plattenbau in der tiefsten Ost-Pampa. Da braucht man schon verdammt viel Humor, doch den hat der sechzehnjährige Cedric, wenn auch oft einen etwas bissigen. Er findet sogar Gefallen am morbiden Charme des Neubaugebietes, in dem er jetzt mit seiner Mutter wohnen muss. Alles halb so schlimm, also? Nein, denn es gibt ein Problem und zwar ein zwei Meter großes. Es heißt Kevin, ist Neonazi und uneingeschränkter Herrscher von Cedrics neuer Schule. So schnell, wie sich die Fronten zwischen den beiden Jugendlichen verhärten, so sicher ist sich Cedric, dass er dieses Schuljahr nicht überstehen wird. Zum Glück gibt es da aber noch die anderen Außenseiter und Freaks in seiner Klasse.Wenn Ralle seinem Leben ein Attribut zuschreiben müsste, würde "scheiße" noch die harmloseste Wortwahl sein. Mit seinen Eltern hat sich der junge Punker überworfen, seine Mitbürger verachtet er wegen ihrer Spießigkeit und seine Heimatstadt wegen ... ach, weil sie halt Cottbus ist. Eine letzte Aktion noch. Einmal noch Randale mit seinen Kumpels, dann nur noch raus hier.Wenn alles nur so einfach wäre.Zwei Geschichten in einem Roman. Zwei Handlungsstränge, die zu unterschiedlichen Zeiten spielen und sich lediglich Schauplatz und Thema teilen.So könnte man meinen - und hätte dabei glatt das kleine Mädchen auf dem Cover übersehen.

Anbieter: buecher
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot